August, 2020

Fr07Aug10:0012:00Nah*einander & Zwiegespräche. Kunst und Digitalisierung in Zeiten der KriseKunst & Kultur unter Corona mit Jürgen Barth10:00 - 12:00 Künstlerkolonie Darmstadt

Veranstaltungsinfo

Mit den neuen Formaten “Nah*einander” & “Zwiegespräche”. Kunst und Digitalisierung in Zeiten der Krise reagiert Kultur einer Digitalstadt e.V. auf den harschen Einschnitt in das kulturelle Leben nationaler und internationaler Kunstschaffender infolge der Corona Pandemie.

Im Rahmen von Nah*einander werden ab August 2020 in regelmäßigen Abständen zwanzig eigens in Auftrag gegebene künstlerische Beiträge veröffentlicht. Damit bieten wir den Kunstschaffenden eine Plattform, um auch trotz situationsbedingter Ausfälle von Ausstellungen, Festivals und Auftritten vor Live-Publikum präsent zu sein und die eigene Arbeit der Öffentlichkeit dauerhaft vorstellen zu können. Die Beiträge aus dem Projekt Nah*einander werden in einer Kooperation mit dem Osthand ab 17. August 2020 auf der Mathildenhöhe präsentiert. Auf dem Gelände des Osthangs werden die Statements und Beiträge als sich entwickelnde Installation verarbeitet.

Ausgangspunkt für die Beiträge zu Nah*einander ist die Interview-Serie Zwiegespräche. Kunst und Digitalisierung in Zeiten der Krise. In persönlichen Zwiegesprächen im Garten des Ludwig-Engel-Weg 1 geben Künstler*innen und Kulturschaffende Einblick in ihren Werdegang und ihre künstlerische Praxis und teilen ihre Erfahrungen und Wahrnehmungen der Corona-Krise. Dabei entwerfen sie neue mögliche Arbeitsszenarien für die eigene Kulturarbeit, die auch anderen Vertreter*innen von Kunst und Kultur als Inspiration dienen können.

Die Interviews werden jeden Freitag von Juli bis Oktober 2020 auf der Homepage www.kultur-digitalstadt.de, YouTube und den social media Kanälen von Kultur einer Digitalstadt e.V. veröffentlicht. Die Videos gehen freitags ab 12 Uhr online.

Termine:

17.7.2020 – Carola Kärcher (Darmstadt) ist Mitgründern des Ensemble für zeitgenössische Zirkuskunst “Compagnie Xir”. Sie reflektiert im Interview wo und wie die Live-Kunst und die darstellenden Kunst während der Pandemie ihr Publikum erreicht.

24.7.2020 – Valerie Wolf Gang (Ljubljana) ist Multimedia- und Installationskünstlerin sowie unabhängige Filmemacherin. Im Interview spricht sie u.a. über ihre Faszination für die Raumfahrttechnologie und ihre Erfahrungen während des Lock-down in Darmstadt.

31.7.2020 – Christian Doeller (Darmstadt) ist der zweite Stipendiat des Artist in Residence-Programms von Kultur einer Digitalstadt e.V. und ist Medien- und Installationskünstler sowie Mitglied des kuratorischen Teams des Kunstverein Leipzig. Er stellt im Gespräch seine Arbeit in der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technologie vor.

07.08.2020 – Jürgen Barth (Köln) gibt Einblick in die Gründerzeit seines gemeinnützigen Vereins und Kulturzentrums “Besungen Knabenschule” (ab 1983) und spricht über sein Verhältnis zur Digitalität. In seiner Rolle als Querdenker fordert er dabei auch das Format “Nah*einander” mit direkten, teils provozierenden Fragen heraus.

Uhrzeit

(Freitag) 10:00 - 12:00

Ort

Künstlerkolonie Darmstadt

Ludwig-Engel-Weg 1

Schreiben Sie einen Kommentar

X
X