Kultur einer Digitalstadt

Digitalisierung und Technologisierung haben Einfluss auf alle Lebensbereiche. Kultur ist als essentieller Bestandteil in hohem Maße betroffen. Im Fokus des Darmstädter Projektes “Kultur einer Digitalstadt” steht daher neben dem Erforschen und der Diskussion aktueller und gesellschaftlich relevanter Fragen auch das Ziel, künstlerische und kulturelle Potenziale innerhalb der Digitalstadt noch stärker sichtbar zu machen. Aktive Teilnahme, Kommentare und Statements der Besucher*innen und Follower*innen zu den Veranstaltungen und Social Media Posts von KeD sind nicht nur gewünscht, sondern ein Hauptanliegen des Projekts. Mit seinem Fokus auf Kooperationen mit Kulturschaffenden aus Darmstadt und der angrenzenden Region, ergänzt durch den Dialog mit internationalen Expert*innen, möchte KeD seinen Beitrag dazu leisten, Darmstadts Stellung als Wissenschafts- und Kulturstadt zu festigen und als interdisziplinäre, digitalorientierte Plattform Modellcharakter innerhalb Deutschlands einnehmen.

STATUS

in Umsetzung

STAND

06.07.2020

Das Projekt mit Sitz im Atelierhaus Ludwig-Engel-Weg 1 (LEW1) versteht sich als Kulturzentrum, Knotenpunkt und Gedankenlabor für interdisziplinäre Diskussion sowie neuer Formen digitaler Kunst, Kunstvermittlung und Kultur in Darmstadt.

Welche Chancen und “Nebenwirkungen” bringen neue, insbesondere auf Digitalisierung und Technologisierung ausgerichtete Entwicklungen für eine Gesellschaft und ihre Kultur mit sich? Auf welche Weise ist es Bürger*innen möglich, teilzuhaben? Und welchen Beitrag können und müssen künstlerische und kulturelle Positionen in einem solchen umfassenden Diskurs zur Digitalität leisten? Fragen wie diese bilden den Ausgangspunkt des Darmstädter Projekts “Kultur einer Digitalstadt” (KeD).

“Kultur einer Digitalstadt” nimmt dabei gleich mehrere Funktionen ein, möchte Kulturzentrum, Knotenpunkt und Plattform für interdisziplinäre Diskussion sein – sowohl im Atelierhaus LEW1 im Park Rosenhöhe Darmstadt, als auch besonders auf digitaler Ebene. Aktive Teilnahme und Statements der Besucher*innen zu den Veranstaltungen auf der KeD-Homepage oder vor Ort, und der Follower*innen zu Veröffentlichungen und Posts auf den KeD-Social Media Channels sind essentielle Basis und ein Hauptziel des Projektes.

Ausgehend von der Initiative Digitalstadt Darmstadt liegt der Fokus dabei insbesondere auf der Entwicklung und Präsentation neue Formen digitaler Kunst und der Erforschung innovativer Kunstvermittlung. Mit seinem Fokus auf Kooperationen mit Kulturschaffenden aus Darmstadt und der angrenzenden Region möchte KeD seinen Beitrag dazu leisten, Darmstadts Stellung als Wissenschafts- und Kulturstandort zu festigen und als interdisziplinäre, digitalorientierte Plattform Modellcharakter innerhalb Deutschlands einnehmen.

Von Juli bis einschließlich Oktober 2020 liegt der Fokus von “Kultur einer Digitalstadt” auf dem neu ins Leben gerufenen Format “Nah*einander. Kunst und Kultur auf der Suche nach ihrer digitalen Identität in Zeiten der Krise”, das als direkte Reaktion auf den harschen Einschnitt ins kulturelle Leben nationaler und internationaler Kunstschaffender infolge der Corona Pandemie entstanden ist. In Zwiegesprächen, digital per Video-Konversation oder analog nach den aktuell geltenden Regeln des Social Distancing, setzen sich Künstler*innen im Gespräch mit den Interviewer*innen mit der aktuellen Situation auseinander, stellen Fragen, entwerfen Szenarien für eigene Kulturarbeit und die der Anderen. Mit dem Projekt wird Kunst- und Kulturschaffenden ein Raum geboten, in dem ihre spezifischen Fragen, individuellen Belange und Perspektiven verhandelt und veröffentlicht werden können. In der Fülle der Interviews sind Kunstschaffende so nicht mehr nur als einzelne sichtbar, sondern werden als systemrelevante Gruppe wahrgenommen, deren Arbeit und Vernetzung für das kulturelle Leben Darmstadts unverzichtbar sind.

Wiederkehrende Formate von KeD sind Ausstellungsprojekte und Open Studios (oftmals in Verbindung mit Gastkünstlern im Rahmen des 2019 etablierten “Artist in Residence” Programms), die sogenannten “Digital*salons” (Diskussionsrunden nationaler und internationaler Expert*innen unterschiedlichster Forschungs- und Kulturbereiche zu spezifischen Themen) und ein eigenes Jugendprogramm, das als Kulturtreffpunkt und Workspace von Jugendlichen aus Darmstadt und Umgebung belebt, aktiv genutzt und bespielt werden kann.

Kultur einer Digitalstadt e.V.

“Kultur einer Digitalstadt” ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins “Kultur einer Digitalstadt e.V.” (gegründet 2018). Die Digitalstadt Darmstadt unterstützt den gemeinnützigen Verein Kultur einer Digitalstadt e.V. und dessen Projekt Kultur einer Digitalstadt (KeD).

Das Atelierhaus LEW 1, Hauptsitz von KeD, befindet sich in der “Neuen Künstlerkolonie Darmstadt” unweit des Stadtzentrums Darmstadts. Sowohl architektonisch, als auch durch die räumliche Nähe zur historischen “Künstlerkolonie” auf der Mathildenhöhe und die inhaltliche Zielsetzung kommt “Kultur einer Digitalstadt” eine Sonderstellung innerhalb der Wissenschaftsstadt zu.

Weitere Förderer des Projekts “Kultur einer Digitalstadt” und seiner Formate sind unter anderem das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, die Wissenschaftsstadt Darmstadt und die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Darmstadt.

Was bringt es:

  • Diskurs über die relevanten und kritischen Fragen einer Digitalstadt sowie über die Widersprüchlichkeit und Vielfalt der Digitalisierung in der Stadt
  • Nachhaltige und demokratische Entwicklung der Digitalstadt
  • Entwicklung von Mitgestaltungsmodellen in der Digitalstadt
  • Sichtbarkeit und Wahrnehmung der Kultur einer Digitalstadt Darmstadt erhöhen
  • Kulturelle Veranstaltungen

Wem nützt es:

  • Bürgerinnen und Bürgern
  • Kunst- und Kulturschaffenden
  • Nationalen und internationalen Interessierten sowie Expertinnen und Experten

Wie ist der Zeitplan:

Beginn: August 2018

Ende: mind. bis Ende Dezember 2020

Standort des Projektes

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wer ist Verantwortlich​

Kontakt

Wissenschaftsstadt Darmstadt

Prof. Dr. Ludger Hünnekens

Kultur einer Digitalstadt - Bürgerbeteiligung

Digital DAbei sein!

Unsere Projekte aus den 14 Themenbereichen sind so vielseitig wie die Menschen, die in unserer Digitalstadt Darmstadt tolerant und weltoffen zusammenleben. Auf DAbei.digitalstadt-darmstadt.de zeigen wir Ihnen auch online, woran wir genau arbeiten und wo wir auf Ihre Mithilfe setzen.

Ob beispielsweise im Bereich Bildung, Gesundheit oder Mobilität – gestalten Sie gemeinsam mit uns die digitale Zukunft Darmstadts.

Zurück zur Übersicht

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
X