Mai, 2019

23Mai(Mai 23)12:0024(Mai 24)16:00Sozialplanung und DigitalisierungRisiko oder Chance?12:00 - 16:00 (24) Evangelische Hochschule Darmstadt

Veranstaltungsinfo

Digitalisierung bezeichnet eine Entwicklung, die als fundamentale Transformation alle Lebensbereiche, wie z. B. Wirtschaft, Gesellschaft, Arbeit, Bildung, Privatheit nachhaltig verändert. Die Bewertungen reichen von überaus positiven bis hin zu pessimistischen Zukunftsszenarien für die Gesellschaft. Auch das Gefüge des Sozialen insgesamt wird sich im Zuge der Digitalisierung deutlich wandeln und neue Herausforderungen für die Sozialplanung bereithalten. Die Potentiale von künstlicher Intelligenz, Big Data, Online-Partizipation usw. verändern und erweitern maßgeblich die Möglichkeiten und Methoden der Sozialplanung. Zunehmend werden mehr und andere Daten für die Sozialberichterstattung verfügbar sein.

Die Tagung thematisiert sozialplanerisch relevante Veränderungen durch Digitalisierung im Hinblick auf soziale Probleme und soziale Ungleichheit. Welche neuen sozialen Fragen können entstehen, welche vorherrschenden Probleme können entschärft werden? Inwieweit verändern sich Dimensionen sozialer Ungleichheit? Unterstützt die Digitalisierung die Sozialplanung und welche Herausforderungen sind damit verbunden? Die aufgezeigten Schwerpunkte werden interdisziplinär diskutiert und auf ihre Relevanz für die Sozialplanung eingeschätzt. Die Tagung hat somit das Ziel, die Auswirkungen der Digitalisierung auf die sozialpolitischen Themen, als auch auf die betroffenen Menschen kritisch zu beleuchten und erste Konturen einer Positionierung der Sozialplanung zur Digitalisierung zu entwickeln.

Infos zum Programm gibt es hier.

Uhrzeit

23 (Donnerstag) 12:00 - 24 (Freitag) 16:00

Ort

Evangelische Hochschule Darmstadt

Zweifalltorweg 12, 64293 Darmstadt

Anmeldung und weitere Informationen

Anmeldung

Kommentare sind geschlossen.

X