Kartierung kostenloser WLAN-Zugänge/Hotspots in der Stadt

Alle kostenlosen WLAN-Zugangspunkte unabhängig vom Anbieter Die Suche nach kostenlosen WLAN Zugängen gestaltet sich derzeit schwierig, da es keine einheitliche Plattform gibt, die alle Anbieter gesammelt anzeigt. Ein kostenloses WLAN zu finden, ist ein Bedarf, der in verschiedenen Situationen und für unterschiedliche Zielgruppen relevant ist. Und zwar jederzeit und in Echtzeit.

Warum? (Mehwert) *

Zugang zum Internet ist eine zentrale Voraussetzung für Teilhabe, sie gehört zum soziokulturellen Existenzminimum. Immernoch besitzen bestimmte Zielgruppen (junge Menschen, arme Menschen, geflüchtete Menschen etc.) zwar internetfähige Endgeräte, aber kein/zu wenig entsprechendes Datenvolumen, das ja Kosten verursacht. Auch für Tourist:innen wäre dieses Angebot in der Stadt ein Mehrwert > Stadtmarketing Klar viele Angebote gibt es schon, aber eben keine gemeinsame Karte die alle anzeigt. Darüber hinaus ließe sich damit eine Planungsgrundlage erstellen für den weiteren bedarfsgerechten Ausbau des kostenlosen städtischen Netzes und der privaten Angebote. Wenn es gelänge alle städtischen Gebäude, alle Gebäude von gemeinwohlorientierten Angeboten (Vereine, Altenheime, Kitas, Museen, Jugendhäuser usw.) und viele Geschäfte sowie Gaststätten dazu zu bewegen ein kostenfreies WLAN zur Verfügung zu stellen, könnte es gelingen in Laufweite weniger Meter immer einen kostenlosen Zugang zum Internet zu erreichen. Dies wäre ein echter Mehrwert einer Digitalstadt: Kostenloses WLAN immer fußläufig erreichbar in einer öffentlich-privaten Verantwortungsgemeinschaft

Welche Daten sind hierfür wichtig?

Kostenloses WLAN Angebot der jeweiligen Akteure (s.u) Eine Herausforderung ist sicherlich die Aktualität, Pflege und Zuverlässigkeit der Daten. Jedoch ist gerade bei den großen privaten Playern und den öffentlichen Anbietern eine gewisse Verlässigkeit anzunehmen.

Wer würde hierfür gebraucht?

- Stadtverwaltung (Schulen, Kitas, Bürgerbüros, Verwaltungsgebäude, Bürgerhäuser, Kliniken...) - Landesverwaltung (Museen, Verwaltungsgebäude...) - Handel, Gewerbe, Gastronomie (Geschäfte, Supermärkte, Gaststätten, Apotheken...) - Betreiber gemeinwohlorientierter Angebote (Diakonie, Caritas, AWO ... > Kitas, Jugendhäuser, Altenwohnheime, Beratungsstellen) - Vereine (Vereinsheime, Sportstätten ...)

Wie sollten die Daten dargestellt werden?
(Diagramme, Tabelle, Karten, etc.)

Eine Karte wie der Stadtatlas

Beteiligen Sie sich an der Diskussion

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentar

Ihre Ideen für die Datenplattform

Um eine Idee einreichen zu können, loggen Sie sich bitte ein.

Aktionsbereiche