Zusammenarbeit mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenz-zentrum

Dank intelligenter und digital vernetzter Systeme werden Mensch, Maschine und Produkt in Zukunft direkt miteinander kommunizieren. Die digitale Transformation in der industriellen Produktion bedeutet eine Vernetzung der Produktionsprozesse mit modernsten Informations- und Kommunikationstechnologien und betrifft alle Akteure entlang der gesamten Wertschöpfungskette – vom Zulieferer über den Produzenten bis hin zum Dienstleister.

STATUS

in Umsetzung

STAND

30.08.2019

Wir wollen die Digitalisierung und unternehmensübergreifende Vernetzung in der industriellen Produktion gezielt mit Weiterbildungsangeboten für betroffene Akteure fördern.

Mit der Durchführung von Veranstaltungen und Workshops sowie dem Angebot von Beratungsdienstleistungen werden die Darmstädter Produktionsunternehmen über moderne Anwendungsmöglichkeiten informiert und lernen anhand von Praxisbeispielen potenzielle Einsatzgebiete kennen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf kleinen und mittelständischen Unternehmen. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Darmstädter Industrie mit digitalen Produktionsprozessen langfristig zu sichern und damit auch die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts zu steigern.

Zur Begleitung mittelständischer Betriebe bei der Digitalisierung haben wir das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt als Partner an unserer Seite. Sieben Partner aus Wissenschaft und Praxis bündeln ihr Know-how im Kompetenzzentrum. Vertreten sind vier Institute der Technischen Universität Darmstadt, zwei Fraunhofer-Institute sowie die Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt ist Teil der Initiative Mittelstand-Digital, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ins Leben gerufen wurde. Das kostenfrei zur Verfügung gestellte Angebot ist sehr vielfältig und reicht von rein informativen Formaten über Beratungen bis hin zur konkreten Umsetzung von Projekten.

Dank Kooperationen mit dem „Center für industrielle Produktivität“ (CiP) und dem „Energieeffizienz Technologie- und Anwendungszentrum“ (ETA) verfügt das Kompetenzzentrum über ein breites Spektrum an Expertise und deckt verschiedene Themenbereiche ab. Ziel ist es, kleine und mittelständische Unternehmen anhand von Best-Practice-Beispielen für den Einsatz digitaler Technologien zu begeistern und aufzuzeigen, wie die Erarbeitung einer entsprechenden Digitalisierungsstrategie funktioniert.

Mit praxisorientierten Angeboten begleitet das Kompetenzzentrum mittelständische Betriebe bei der Digitalisierung. Das Leistungsspektrum reicht von Erstinformationen, über Analyse und Weiterbildung bis hin zur Unterstützung bei der Umsetzung konkreter Lösungen.

Was bringt es:

  • Zentraler Ansprechpartner für digitale Fragen im Bereich Industrie
  • Aktive Unterstützung und Förderung der digitalen Transformation in der Industrie
  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen

Wem nützt es:

Kleinen und mittelständischen Unternehmen

Wie ist der Zeitplan:

Beginn: Frühjahr 2018

Ende: Ende 2020

Standort des Projektes

Wer ist Verantwortlich​

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum

Isabella Börner

E: boerner@darmstadt.ihk.de

Zurück zur Übersicht
X