Auf https://mein-service.hessen.de können sich Bürger für das Servicekonto registrieren. © Screenshot Webseite

Bürger- und Unternehmensservice ermöglicht leichteren Zugang zu kommunalen Verwaltungsdienstleistungen

Hessische Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen sollen zukünftig einen verbesserten digitalen Zugriff auf Verwaltungsdienstleistungen erhalten – am Rechner ebenso wie mobil. Durch ein neues Bürger- und Unternehmenskonto, das im Rahmen des Programms „Digitale Verwaltung Hessen 2020“ bereitgestellt wird, kann die hessische Landes- und Kommunalverwaltung zukünftig einfach und sicher sowie ortsunabhängig an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr von der hessischen Bevölkerung und der Wirtschaft erreicht werden, um Serviceleistungen in Anspruch zu nehmen.

Das Servicekonto Hessen ist der Öffentlichkeit im Rahmen der Digitalstadt Darmstadt-Veranstaltung „Digitalstadt-ARENA“ am 26. September 2018 in Darmstadt vorgestellt worden. Bürgerinnen und Bürger der Stadt konnten sich vor Ort bereits direkt für ihr Servicekonto registrieren.

Oberbürgermeister Jochen Partsch: „Darmstadt lebt aufgrund seiner vielfältigen und toleranten Bürgerschaft, Institutionen und Unternehmen schon heute umfangreich die Digitalisierung und bietet deutschlandweit, laut Wirtschaftswoche-Zukunftsindex 2015, 2016 und 2017, die größten Zukunftspotentiale unter allen Städten. Digitalisierung ist ein entscheidender Wirtschafts- und Wissenschaftsfaktor für unsere Stadt, zu der auch die öffentliche Verwaltung einen wichtigen Beitrag leistet. Mit modernem E-Government ist es uns möglich, Bürgerinnen und Bürgern sowie den hier ansässigen Unternehmen einen unkomplizierten und zeitlich unabhängigen Zugang zu staatlichen Leistungen anzubieten. Der bisherige für die Bürgerschaft aufwändige Gang zum Amt kann so reduziert werden oder entfällt meist ganz. Zusätzlich sorgt der Einsatz von E-Government-Verfahren für ein schnelleres und kostengünstigeres Verwaltungshandeln und gleichzeitig für mehr Effizienz und Transparenz. Die Digitalstadt Darmstadt ist somit der geeignete Ort, um mit dem neuen Servicekonto für Bürgerschaft und Wirtschaft in Hessen durchzustarten.“

Joachim Fröhlich, IT-Leiter der Wissenschaftsstadt Darmstadt und Geschäftsführer der Digitalstadt Darmstadt GmbH, zu den Darmstädter Angeboten: „Als erster Service wird die Möglichkeit zur Internet-Beantragung von Bewohner-Parkausweisen inklusive elektronischer Bezahlmöglichkeit, dem ePayment, bereitgestellt. Zudem wird ein ‚digitales Standesamt‘ als Portal zugänglich gemacht. Hier können Bürgerinnen und Bürger etwa die Ausstellung von Personenstandsurkunden, wie Geburtsurkunden, Sterbeurkunden, Eheurkunden und Lebenspartnerschaftsurkunden elektronisch beantragen.“

© Screenshot Webseite

Betrieben wird das Servicekonto Hessen bei der ekom21, Hessens kommunalem IT-Dienstleister. Im Kern der Pilotierung des Servicekontos steht neben dem Konto ein elektronisches Postfach verbunden mit einem Antragsmanagement für Online-Verwaltungsprozesse auf Basis verschiedener von der ekom21 entwickelter und bereitgestellter Verwaltungsverfahren. Ulrich Künkel, Geschäftsführer der ekom21, dazu: „Wir sind stolz, mit der Digitalstadt Darmstadt diese Services in Verbindung mit dem Servicekonto als erste hessische Kommune produktiv setzen zu dürfen.“ Das Servicekonto ist das Ergebnis einer Entwicklergemeinschaft zwischen dem Freistaat Bayern und dem Land Hessen.

Dieses Pilot-Vorhaben basiert auf dem in diesem Monat verabschiedeten hessischen E-Government-Gesetz, welches den rechtlichen Rahmen dafür bildet, Onlinedienste der Verwaltung weiter auszubauen. Durch das Gesetz sollen „Hindernisse abgebaut und den Bürgerinnen und Bürgern, der Wirtschaft sowie den Landes- und Kommunalbehörden effizientere Verwaltungsdienste ermöglicht werden. Was jetzt in Darmstadt seinen Anfang in der Digitalisierung nimmt, wird bald allen hessischen Behörden zur Verfügung stehen“, so Hessens Innenminister Peter Beuth.

Im Internet kann das Servicekonto auf https://mein-service.hessen.de oder dem Webauftritt der Stadt Darmstadt (https://www.darmstadt.de/rathaus/online-dienste) erreicht werden.

27. September 2018 / AM

Weitere Beiträge

aus der Kategorie Standort

Weitere Beiträge

aus anderen Kategorien

X