Gesundheit: Up-and-Download von Befunden

15/04/17
NEWS

Gesundheit

Up-and-Download von Befunden

Die Digitalstadt Darmstadt hilft ihren Bürgerinnen und Bürgern, gesund zu bleiben und zu werden. Per Smartphone können sie jederzeit auf ihre Gesundheitsdaten zugreifen. Eine cloudbasierte Plattform ermöglicht einen niederschwelligen und barrierefreien Zugang zu unterschiedlichen digitalen Diensten. So ist der Online-CheckIn ins Klinikum Darmstadt möglich. Den sicheren Weg bis auf die Station ermöglicht die digitale Gebäudenavigation. Das Digitale Verordnungsmanagement sorgt bei Entlassung für die notwendigen Hilfsmittel und die Homecare-Versorgung. Der digitale Medikamenten-Lieferservice realisiert die Versorgung über die nahegelegene Apotheke. Über eine wachsende Plattform können Bürger Befunde up- und downloaden und datensicher darauf zugreifen. Gesundheitsdienstleister(Krankenhäuser, Ärzte, Pflege, Krankenkassen, StartUps) bieten dort weitere Dienste an – dazu zählen Gesundheits- und Fitnessapps, Wearables, Serious Games, Impfmanagement und zur Prävention auch kritische Emissionswerte. Jeder kann seine Notfalldaten Allergien und Medikationspläne einspeisen. Chatrooms bieten zielgruppenspezifische Online-Sprechstunden und Hilfen an, z. B. für Studierende. Über das Portal lassen sich Zweitmeinungen einholen und Facharzttermine vereinbaren. Es bietet auch Zugang zu verknüpften und sektorenübergreifenden Fortbildungen für Ärzte mittels Präsenzveranstaltungen und E-Learning-Modulen. Ferner bietet die Stadt darüber ihre Dienste im Bereich barrierefreie Gesundheitsversorgung inklusive Lotsendiensten an.

Im Krankenhaus werden Gesundheitsdaten wie Labordaten, radiologische Bilder oder Befunde erhoben. Diese Gesundheitsdaten werden dann in den Krankenhäusern datenschutz- und revisionssicher Jahrzehnte lang aufgehoben. Bisher werden diese Daten nur dort aufbewahrt. Patienten müssen beispielsweise die radiologischen Bilder extra anfordern, damit diese den Hausärzten oder weiterbehandelnden Fachärzten zur  Verfügung stehen können. Bisher sind die Patienten also nicht Besitzer ihrer eigenen Gesundheitsdaten. Mit dem Projekt „Up-and-Download von Befunden“ des Bereichs Gesundheit möchte das Klinikum Darmstadt seine Patienten zu Besitzern dieser Daten machen und ihnen auf einer Gesundheits-Plattform die Möglichkeit geben, die bei ihnen über sie erhobenen Gesundheitsdaten selbst zu verwalten und gegebenenfalls zu teilen. Dazu gehört auch, dass Patienten ihre Befunde, ihre Gesundheitsdaten des Krankenhausaufenthaltes, vom Klinikum zur Verfügung gestellt bekommen und diese Daten – wenn sie das wollen – weiter geben können. Die Umsetzung des Projektes beginnt im 3. Quartal 2018.

Ansprechpartner: Eva Bredow-Cordier

Weitere gestartete oder bereits umgesetzte Projekte:

Online-Check-In ins Klinikum Darmstadt

Vernetzung der Patientendaten mit dem Krankenhaus und Gesundheitsdienstleistern

Digitale Gebäude-Navigation im Klinikum Darmstadt

Quick Win:

  • Hebammen-Chat
    Hebammenberatung für Familien zur Nachsorge über Online-Beratungsangebote.
Zurück zur Übersicht
X