06/03/19
NEWS

480 SSD-Massenspeicher für den Unterricht

Übergeben von der Digitalstadt Darmstadt

„Digitales Lernen für Schülerinnen und Schüler durch leistungsstärkere Computer fördern“

Simone Schlosser

© Pixabay

Die Digitalstadt Darmstadt stellt Schulen in Trägerschaft der Wissenschaftsstadt Darmstadt als Spende 480 SSD (Solid-State-Drive)-Festplatten für ihre Arbeitsplätze und Server zur Verfügung. Dabei handelt es sich um SSD-Speicher mit einer Kapazität von 256 GB für PC-Arbeitsplätze und 2 bis 4 TB für Server.

„Durch den großzügigen Beitrag unseres Partners können wir im Bereich Bildung das Lernen der Darmstädter Schülerinnen und Schüler mit digitalen Medien unterstützen. Die SSD-Massenspeicher verfügen über eine deutlich höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeit als gängige Festplatten. Durch eine Aufrüstung bestehender PCs wird den Schülerinnen und Schülern eine effizientere Nutzung der Schulcomputer ermöglicht. Neben der Leistungssteigerung sind die PCs durch die Aufrüstung mit SSDs länger nutzbar und schonen somit die knappen Umweltressourcen, die zur Produktion neuer Computer notwendig wären“, betont Simone Schlosser, Geschäftsführerin der Digitalstadt Darmstadt GmbH.

Ein Solid State Drive (SSD), ist ein Massenspeicher, vergleichbar mit einer Festplatte. Er besitzt jedoch keine beweglichen Teile. Das Speichermedium ist ein Flash-Speicher. SSDs haben eine sehr hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit bei einem gleichzeitig geringen Energieverbrauch.

Zurück zur Übersicht
X