Das schnelle Netz wird sich vor allem an vielfrequentierten Orten in Darmstadt bemerkbar machen.

Digitalstadt Darmstadt baut Mobilfunknetz mit Partner Vodafone weiter aus

Surfen mit Spitzengeschwindigkeit von bis zu 500 Megabit pro Sekunde möglich

Die Digitalstadt Darmstadt baut ihr Mobilfunknetz kontinuierlich aus. Mit dem Telekommunikationsunternehmen Vodafone Deutschland ist surfen jetzt an ersten Orten mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich. Für die Darmstädter bedeutet das: Noch mehr Menschen surfen gleichzeitig mit noch mehr Endgeräten noch schneller im Netz. Damit zählt die Digitalstadt Darmstadt zu den führenden Long Term Evolution (LTE)-Taktgebern in Deutschland.

„Gemeinsam mit unserem Partner Vodafone für den Bereich IT-Infrastruktur wollen wir mit dem Netzausbau in Darmstadt dem rasanten Anstieg der täglich übertragenen Datenmengen im digitalen Zeitalter gerecht werden. Durch die Stärkung der Netzinfrastruktur können wir so dauerhaft als Wohn- und Lebensraum und vor allem als Wirtschaftsstandort attraktiv bleiben“, sagt José David da Torre Suaréz, Geschäftsführer der Digitalstadt Darmstadt GmbH.

Um die neuen Spitzengeschwindigkeiten in der Digitalstadt Darmstadt zu realisieren, nutzt Vodafone eine neue 4,5G-Technologie. Dabei bündeln die Düsseldorfer die Frequenzbänder aus den 800er, 1800er und 2600er Megahertz-Bereichen. Mit spezieller Ausrichtung der Antennen in Smartphones und an den Basisstationen können diese Frequenzbänder jeweils doppelt für die Datenübertragung genutzt werden. Die so genannte 256 QAM Signalübertragung erhöht die Leistung zusätzlich.

„In Darmstadt erreichen wir den nächsten Meilenstein und bringen Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde im Mobilfunk. Auf Deutschlands stark befahrenen Datenautobahnen setzen die Darmstädter zum Überholvorgang an und rauschen dem Datenstau davon“, so Eric Kuisch, Technik Chef von Vodafone Deutschland.

Das schnelle Netz wird sich vor allem an vielfrequentierten Orten bemerkbar machen. Im Luisencenter in der Innenstadt ist das halbe Gigabit schon verfügbar. Beim Einkaufen können die Darmstädterinnen und Darmstädter beispielsweise in Höchstgeschwindigkeit Fotos oder Videos der neusten Modetrends mit ihren Freuden teilen. Ab Mai wird auch im Stadion am Böllenfalltor der Mobilfunk-Turbo verfügbar sein. Die Fans von Zweitligist SV Darmstadt 98 können sich dann in der kommenden Saison direkt im Stadion mit höchster Geschwindigkeit auch parallel die Partien der Konkurrenz auf dem Smartphone anschauen.

09. April 2018 / AM

Weitere Beiträge

aus der Kategorie Standort

Weitere Beiträge

aus anderen Kategorien

„Digitalstadt Darmstadt" im ZDF heute journal
Mit Unterstützung der Digitalstadt Darmstadt helfen zwei junge Darmstädter afrikanischen Schülern, digital zu lernen.
X